Maria Grazia Staffieri

Costruzione

Cottura

Galleria

Mostre

Capitello

Contatti


Non rifletto a priori sulla mia relazione con i quattro elementi della natura: terra, aria, acqua e fuoco, ma ho piena coscienza del loro agire anche sulla mia psiche.


Ich denke nie bewusst an die vier Elemente der Natur: Erde, Luft, Wasser und Feuer, aber es ist mir klar, daß sie trotzdem auf meine Psyche wirken.


E' pura magia agire con essi, un miracolo della natura.

Es ist zauberhaft und interessant mit der Natur zu arbeiten.
Lasciare agli elementi la libertà di compiere il miracolo e contemporaneamente agire insieme con essi per influenzare il risultato costituisce una relazione vera e propria. Wenn man mit den Elementen arbeitet, ist das Ergebnis eine Überraschung, allerdings nicht immer eine angenehme.

Accettare e adattarsi all'imprevedibile è una grande lezione di vita. Sperimentare per trovare strade nuove che consentano maggiore possibilità di espressione è pura gioia.

Das Unvorhersehbare zu akzeptieren und sich anzupassen ist eine große Lebenserfahrung. Neue Wege zu gehen macht mir sehr viel Freude.
 

Italiano

Il RAKU è la ceramica caratteristica giapponese iniziata con Chôjiro Raku durante il periodo Momoyama (1573 1615). Originariamente essa serviva esclusivamente per la costruzione delle tazze della cerimonia del tè e di alcuni piccoli oggetti che l’accompagnavano (vasetti e portaincensi). La tradizione di questa ceramica è stata tramandata dalla famiglia Raku per quindici generazioni fino ad oggi.
Attualmente essa annovera un gran numero di ceramisti e amatori in tutto il mondo e ha subito un'importante evoluzione soprattutto ad opera di artisti inglesi (Bernard Leach, anni Quaranta) e americani (Paul Soldner, anni Sessanta).
Ancor oggi, nonostante i cambiamenti sopravvenuti a causa dell’influsso occidentale, essa supera ogni effimera moda e resta legata alla filosofia Zen: il suo ideogramma significa, infatti, vivere in armonia con le cose, gioia di vivere.
La tecnica di preparazione ricalca antichi modelli e nasce dall’interazione dei quattro elementi della natura: terra (argilla), fuoco (cottura), aria e acqua (trattamento del pezzo dopo la cottura) con il ceramista che influenza, e dal quale dipende, la riuscita finale.

Nel Naked Raku il pezzo viene ricoperto da un separatore, il quale determina, dopo il processo di riduzione, il distacco della cristallina. Il pezzo conserva, alla fine, solo le tracce del trattamento subito.

Il Bucchero è un sistema di cottura eseguito in totale riduzione di ossigeno e derivato dagli antichi etruschi. Per effetto dell’atmosfera ossido-riducente, il pezzo assume l’aspetto dell’ebano, talvolta con delicate sfumature marrone o argento.

Il Pit-fire (letteralmente „fuoco di buca è un metodo di cottura arcaico e ancora in uso presso i popoli dell’Asia e dell’Africa. Esso consiste nel porre i pezzi in una buca del terreno e nel cuocerli lentamente a fuoco di legna o di segatura. 

 

Deutsch

RAKU entstand in Japan während der Momoyamazeit (1573-1615) um Tassen für die Teezeremonie herzustellen, die die Teilnehmer sehr zu schätzen wußten. Die Tradition dieser Keramikart ist fünfzehn Generationen lang bis heute von der Familie Raku gepflegt worden. Unter dem Begriff „Rakuversteht man heute eine Technik, die von Bernard Leach (in den Vierziger Jahren) zuerst und dann von Paul Soldener (in den Sechziger Jahren) von Japan übernommen und weiter entwickelt wurde.
Beim Rakubrand wird das Stück bei 900-980 Grad glühend aus dem Ofen genommen und einem Reduktionsprozeß (Sauerstoffentzug) durch verschiedene Materialien wie Sägespäne, Blätter oder Papier unterworfen. Dieser Prozeß führt zur Schwärzung der unglasierten Flächen, zur Umwandlung der Färbung in der Glasur und zur Craquelébildung. Zuletzt wird das Stück mit Wasser abgeschreckt, um den Reduktionsprozeß zu beenden.

Naked Raku
Bei dieser Technik wird das polierte Stück vor dem Glasieren mit einer Schlickerschicht überzogen. Diese verhindert das Haften der Glasurdeckung auf dem Tonkörper.
Das Stück wird einem normalen Rakubrand bei 850-890 Grad unterworfen, reduziert und mit Wasser abgeschreckt. Nach dem Erkalten läßt sich die Glasur samt der Schlickerschicht darunter ablösen. Anschließend wird das Stück gereinigt und zur Versiegelung der Politur mit Wachs nachpoliert.
Um das Werk vor der Luft zu schützen und in reduzierter Atmosphäre zu brennen (bei Sauerstoffmangel), wird es in einem meist aus Ton gebauten Gefäß mit Brennmaterial verschlossen und sehr langsam in einem Gasofen gebrannt. Diese Brenntechnik führt zur starken Schwärzung der Stücke. Beispiele dafür sind der Bucchero? den schon die Etrusker hergestellt haben und der Brand in der Kapsel, wobei die totale Schwärzung durch Tonplatten oder Alufolie zum Teil verhindert wird.

Pit-fire
Es handelt sich um eine sehr alte Brenntechnik, die heute noch in Afrika und Asien gebraucht wird. Die Stücke werden in eine Grube gelegt und mit verschiedenen Materialien (Tierdung, Sägespäne, Gras, Heu, usw) zugedeckt. Der Brand dauert bei geringer Luftzufuhr zwischen 24 und 48 Stunden. Da die Atmosphäre in der Grube nur teilweise reduziert wird, zeigen die Stücke nach dem Brand schwarze und farbige Spuren, die durch Zusatz von Salzen und Oxiden entstehen.

 
They may be a trend-setter. Somebody that takes pride in other people's look and in turn their own. This rolex replica sale end user is also very savvy when it comes to fashion and is absorbed in the celebrity lifestyle. They are more replica watches sale interested in feelings. So they will see how the style or look of a replica watches or accessory makes them feel. They associate looks, brands and colours with certain role models or celebrities and breitling replica strive towards that perception. It is not necessarily status they strive for but more so the feelings associated with that status. Now let's shift the replica watches uk focus towards the more covert character. This is someone who is in many ways opposite to the fake rolex sale character above. They are far less absorbed in the celebrity/fashion fracas and much more interested in functionality, precision, technology.